SCHAMLOS – Es geht weiter!

«Noch nie habe ich einen solch tiefen Frieden gespürt wie an diesem Abend.» «Bitte organisiert weitere Anlässe dieser Art.» «Danke für euren Mut und eure Offenheit, es hat mich sehr ermutigt.» … Seit dem Scham-los-Anlass vom 19. Oktober 2019 ist einige Zeit vergangen. Die vielen Reaktionen und Feedbacks haben uns ermutigt, herausgefordert und gezeigt, dass dies nicht nur ein einmaliges Projekt war, sondern der Startschuss für etwas Grösseres. Es war überwältigend zu sehen, wie Gott Freiheit, Durchbrüche und Berufungen geschenkt hat.

Eine Vision entstehtSo hat sich das Scham-los-Team Gedanken gemacht, wie wir unserer 4-Generationen-Gemeinde dienen können. Folgende Herzensanliegen haben sich heraus kristallisiert: Scham-los will … mutig gesellschafts- und gemeinderelevante Tabus brechen geistliche Altlasten konkret angehen und geistliche Durchbrüche feiern Menschen vernetzen und verbinden, um im Alltag praktisch Lehre und Leben zu teilen (Jüngerschaft) sich im GfC-Gemeindeangebot integrieren und Themen zur Vertiefung anstossen. Kurz zusammengefasst: Scham-los will Erweckung von innen nach aussen. Dafür braucht es dich: In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.(Zitat Augustinus Aurelius).

Freiheit dank JesusMit dem Bereich Pornographie haben wir gestartet. Das Thema «Befreiung von Pornographie» ist unser Kernanliegen. Zugegeben, dieses Thema wird uns weiterhin stark beschäftigen und herausfordern. Da-her wünschen wir uns, dass wir in der GfC als mündige Christen über die Herausforderung der Pornographie und den Weg in die Freiheit sprechen. Scham-los will sehen, wie Menschen von Pornographie befreit leben und Wegbegleiter für andere sein können. Parallel zu Pornographie möchte Scham-los auch andere schambehaftete Themen behandeln. Durch Scham-los möchten wir sehen und konkret erleben, wie das Feuer für Jesus neu in unseren Herzen entzündet wird. Unser Gebet ist, dass wir zu einer Gemeinde werden, die neu erweckt und da-durch für viele zu einem Segen wird.

Weshalb eigentlich Scham-los? Natürlich hat Scham im richtigen Kontext ihre absolute Berechtigung und ist von un-serem Schöpfer in uns hineingelegt. Unser Anliegen ist jedoch, dass wir die falsche Scham über uns selbst ablegen, echt werden und einander in der Nachfolge weiterbringen. Unser «beschämt sein» über unsere Schwächen und Sünden hat Jesus längst am Kreuz getragen! Wir sollen und dürfen dieses unglaubliche Geschenk immer wieder annehmen – ganz befreit vom Druck, etwas da-für leisten zu müssen. Das riecht nach purer Entlastung und Freiheit, nicht wahr? Wie erlebst du diese Gnade in deinem Leben?

Nachricht an

Dorothee Schmidt

Nachricht an

Christoph Bohn

Nachricht an

Tobias Weiler

Nachricht an

David Pfeuti